Mallersdorfer Schwestern - Nardini Sisters Südafrika


Unser Partner in Nkandla - Südafrika

Schwester1

Schwester2

Schwester3

Das Mutterhaus der Kongregation der Mallersdorfer Schwester befindet sich in Mallersdorf/Pfaffenberg,
ca. 30 km von Landshut entfernt.

Im Jahre 1955 wurden die ersten vier Mallersdorfer Schwestern nach Südafrika entsandt.

Die „Nardini Sisters“, wie sie in Südafrika genannt werden, wirken nun seit 60 Jahren mit ihren Hilfsprojekten
in Südafrika. Im Sinne der christlichen Nächstenliebe und ihrer Berufung setzen sich die Nardini Sisters mit
all ihren Kräften für die Hilfsprojekte ein.

Schwester Sola im GesprächIn Nkandla, einem kleinen Dorf im Osten Südafrikas, haben sie ein
Krankenhaus aufgebaut.
Darüber hinaus werden HIV-Kranke ambulant betreut. Im Ort Maria Ratschitz
betreiben sie ein Hospiz, in dem schwerkranke und sterbende Menschen
betreut werden.
Ein ganz besonderes Anliegen der Nardini Sisters ist die Fürsorge und Hilfe
für AIDS-Waisenkinder.

Die Kongregation der Mallersdorfer Schwestern ist eine anerkannte Körperschaft
des öffentlichen Rechts, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige,
mildtätige und kirchliche Zwecke verfolgt.