Nardini Sisters

Schwester Dr. M. Ellen Lindner
untersucht ein krankes Kind

Schwester Sola im Gespräch mit
einer EInheimischen

Eine starke Gemeinschaft:
die Nardini Sisters

Die Mallersdorfer Schwestern in Nkandla

Gemäß Ihrem Leitbild „Caritas Christi urget nos“ (die Liebe Christi drängt uns) setzen sich die „Nardini Sisters“,
wie sie in Südafrika genannt werden, seit 50 Jahren mit all ihren Kräften für die notleidende Bevölkerung in und
um Nkandla herum ein.

Die Hilfsmaßnahmen passen sich den aktuellen Bedürfnissen an. Ziel ist es, dort zu helfen, wo die Not am
Größten ist. So wird z. B. dort Hilfe eingebracht, wo die staatlichen Systeme versagen.

Dazu wurde im Jahre 2006 das „Sizanani Outreach Programme“ (SOP) von der Ordensschwester und Ärztin
Dr. M. Ellen Lindner ins Leben gerufen.

Aufgabe des SOP ist es, unter Armut, Not und Krankheit leidende Kinder und Erwachsene zu unterstützen.

Das Sizanani Outreach Programme ist organisiert als mobiler Dienst, der die Bedürftigen und Notleidenden
in ihren Hütten und Dörfern aufsucht. Vor Ort werden HIV-Infizierte und Aids-Waisen betreut.

Das Sizanani Outreach Programme erfolgt unter der Leitung von Dr. M. Ellen Lindner, die seit knapp 25 Jahren
in der Provinz Nkandla/KwaZulu-Natal mit all ihren Kräften für Arme und Kranke tätig ist.